Der richtige Maulkorb für meinen Hund: Tipps zur Auswahl und Anpassung

Verhaltensprobleme

Wie du vielleicht mitbekommen hast, habe ich den Hund Coffee bei den Unvermittelbaren mit Martin Rütter auf seinem Weg in seine neue Familie begleitet. Coffee ist ein Hund, der in bestimmten Situationen sehr gefährlich werden kann und bei dem es sehr wichtig ist, dass er in diesen Situationen einen Maulkorb trägt, um Menschen nicht ernsthaft zu verletzen. Nun kam die Frage auf, ob der Maulkorb, den er bereits im Tierheim getragen hat, überhaupt richtig passt. Ich hatte den Maulkorb angeschaut und war der Meinung, dass er passt. Insbesondere wenn ein Hund den Maulkorb über eine längere Zeit tragen muss, kommt es häufig zu Veränderungen im Fell und es können sogar Druckstellen entstehen. Das kennen wir ja bei uns Menschen auch von schlecht passenden Schuhen. Dies ist bei Coffees Maulkorb nicht der Fall, er hat keine Druckstellen.

Der Maulkorb, der auf dem Titelbild zu sehen ist, passt übrigens nicht, denn er erfüllt die wichtigen Kriterien nicht, die ich weiter unten im Artikel zusammenfasse. Außerdem trät dieser Hund einen sogenannten „Kettenwürger“. Ein Hilfsmittel, welches man heutzutage im Hundetraining nicht mehr einsetzen sollte. In meinem Artikel über Hilfsmittel aus tiermedizinischer Sicht, kläre ich umfangreich darüber auf.

Sommer 2021

Außerdem habe ich darauf geachtet, dass er mit dem Maulkorb trinken kann und primär auch hecheln. Dazu muss der Maulkorb so groß sein, dass der Hund das Maul weit öffnen kann. Das Hecheln dient dabei ebenfalls der Thermoregulation, denn Hunde können nicht schwitzen wie wir Menschen und gleichen ihre Körperinnentemperatur über das Hecheln aus. Auch das war für Coffee möglich. Für meinen eigenen Hund habe ich damals einen Maulkorb maßanfertigen lassen, auch weil seine Nase etwas kürzer, als die eines Labradors war und je nach Rasse die Standardgrößen einfach nicht gut passen.

Nun gab es aber viele Kommentare zur Sendung, unter anderem auch zum Thema Maulkorb. Ein paar Stimmen waren dabei der Meinung, dass der Maulkorb nicht passt.

Also habe ich mich auf die Suche nach Literatur oder wissenschaftlichen Studien gemacht, um genaue Informationen zu finden, die Kriterien aufstellen, anhand derer man die Passform des Maulkorbs beurteilen kann. Leider wurde ich zuerst überhaupt nicht fündig. Es gibt zahlreiche Meinungen, aber wenig wissenschaftliche und sachliche Literatur.

Studie: “Owner reports on the use of muzzles and their effects on dogs: an online survey”

Doch dann fand ich eine spannende Studie (Arhant et. al.) aus Österreich aus dem Jahr 2020. Diese Studie beschäftigt sich mit dem Einsatz von Maulkörben bei Hunden und deren Auswirkungen:

Es gibt Diskussionen darüber, wie man die Sicherheit der Öffentlichkeit mit dem Wohlergehen der Hunde bei Spaziergängen in Einklang bringen kann. Es gibt jedoch nur begrenzte Informationen über den idealen Maulkorbtyp, die passende Passform, Einführungstechniken für das Tragen eines Maulkorbs und die Auswirkungen des Maulkorbeinsatzes auf den körperlichen Zustand und das Verhalten von Hunden. In dieser Studie wurden Daten über die Häufigkeit und Umstände des Maulkorbeinsatzes sowie beobachtete Effekte bei Hunden, die einen Maulkorb tragen, gesammelt. Dabei wurden auch Trainingsmethoden und verwendete Maulkorbtypen einbezogen.

Von den 1.862 Befragten gaben nur 21,6 % an, dass ihr Hund niemals einen Maulkorb trägt (Durchschnittsalter: 5,8 ± 3,6 Jahre). Etwa die Hälfte der Hundebesitzer gab an, dass ihr Hund nur dann einen Maulkorb trägt, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist (47,8 %) und/oder um Bisse zu verhindern (47,5 %). 

Öffentliche Verkehrsmittel und überfüllte öffentliche Orte waren die Situationen, in denen Maulkörbe am häufigsten verwendet wurden. Obwohl Maulkörbe (aus BioThane, Kunststoff, Draht) am häufigsten verwendet wurden, gaben nur 71,3 % an, dass die Passform den Hund nicht offensichtlich beeinträchtigt.

Die verwendete Einführungstechnik für den Maulkorb hatte einen signifikanten Einfluss auf unerwünschtes Verhalten beim erstmaligen Tragen eines Maulkorbs und das Verhalten während des Tragens, wie z. B. Versuche, den Maulkorb abzunehmen, das Reiben der Nase an Gegenständen oder das Erstarren. 

Die Verwendung von Futter während des Maulkorbtrainings verringerte signifikant passive Vermeidung während des Befestigens und erhöhte die Wahrscheinlichkeit, dass Hunde aktiv ihre Nase in den Maulkorb steckten.

Negative Auswirkungen des Maulkorbtragens wurden von 19,6 % der Besitzer berichtet und mit Begriffen wie „unsicher, apathisch, träge, passiv, gestresst, ängstlich, unwohl, gereizt, nervös, angespannt, traurig oder elend“ beschrieben. 

Veränderungen im Verhalten des Hundes wurden als vorteilhaft wahrgenommen, zum Beispiel bei tierärztlichen Untersuchungen (30,9 %).

Es gibt noch keine veröffentlichten Daten zu den Auswirkungen des regelmäßigen Tragens von Maulkörben in der Öffentlichkeit, obwohl bereits verschiedene gesetzliche Vorschriften in verschiedenen Ländern bestehen.

Fazit der Studie

Negative Auswirkungen des Maulkorbtragens wurden von etwa 19,6 % der Hundebesitzer berichtet. Diese umfassten Beschreibungen wie Unsicherheit, Apathie, Passivität, Stress, Ängstlichkeit und Unwohlsein. Die Art der Einführungstechnik für den Maulkorb hat einen signifikanten Einfluss auf das Verhalten des Hundes. Eine positive Gewöhnung und ein Training mit Futterbelohnungen erhöhen die Akzeptanz des Maulkorbs und verringern unerwünschtes Verhalten wie Versuche, den Maulkorb abzunehmen oder die Nase an Gegenständen zu reiben.

Ein Großteil der Hundebesitzer gab an, dass der Maulkorb nur bei gesetzlicher Vorschrift oder zur Vermeidung von Bissen verwendet wird. Dies deutet darauf hin, dass viele Hunde den Maulkorb als unangenehm oder negativ empfinden könnten. Eine gute Passform des Maulkorbs ist entscheidend, um das Wohlbefinden des Hundes sicherzustellen. Nur etwa 71,3 % der Maulkörbe wurden als passend empfunden, während andere eine klare Beeinträchtigung des Hundes verursachten. Ein gut sitzender Maulkorb ermöglicht es dem Hund zu trinken. Er ist groß genug, dass der Hund Leckerchen durch den Maulkorb nehmen kann und ermöglicht das Hecheln, während er gleichzeitig das Beißen verhindert.

Jeder Hund sollte lernen, einen Maulkorb zu tragen – Tipps und Tricks

Bestimmte Situationen

In manchen Situationen ist es notwendig oder empfehlenswert, dass ein Hund einen Maulkorb trägt, zum Beispiel beim Bahnfahren oder beim Tierarzt. Um den Hund daran zu gewöhnen, ist es wichtig, das Tragen des Maulkorbs von klein auf in kleinen Schritten und mit positivem Training zu üben.

Wohlbefinden vs. Sicherheit

Beim Tragen des Maulkorbs müssen das Wohlbefinden des Hundes und die Sicherheit der Menschen abgewogen werden. Ein kurzes Tragen des Maulkorbs ist für den Hund weniger belastend als ein dauerhaftes Tragen.

Einschränkungen durch den Maulkorb

Es ist zu beachten, dass der Hund durch das Tragen des Maulkorbs in seinen olfaktorischen Verhaltensweisen eingeschränkt ist. Er kann zum Beispiel keine fremden Objekte ablecken oder Gegenstände mit dem Maul berühren.

Passgenauigkeit und Material

Die meisten von Hundebesitzern verwendeten Maulkörbe passen nicht richtig. Der Abstand zur Nase ist oft groß genug, aber der Hund kann das Maul nicht vollständig öffnen. Ein Maulkorb mit Metallgitter ist sicherer, da der Hund niemanden verletzen kann. Allerdings kann ein Stoßen mit der Nase trotzdem zu Verletzungen führen.

Maulkörbe aus Plastik oder BioThane® sind im Vergleich weniger sicher. Es ist wichtig, die tatsächliche Gefährlichkeit des Hundes einzuschätzen.

Metall, Plastik oder BioThane®

Ein Maulkorb aus Metall kann auf Menschen bedrohlicher wirken. Es ist wichtig, auch die Reaktion der Besitzer und ihre Offenheit für einen Maulkorb zu berücksichtigen. Dies spricht möglicherweise für einen Maulkorb aus Plastik oder BioThane®.

Zusätzliche Maßnahmen unterstützen

Zusätzliche Maßnahmen wie eine Sicherungsleine oder das Training einer Box können unterstützend wirken und das Tragen eines Maulkorbs ermöglichen, der nicht aus Metall ist.

Produktempfehlungen

Im Folgenden stelle ich dir meine Empfehlungen vor

Hast du Fragen zum Thema oder Anregungen? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Diese Maulkörbe passen!

Folgende Kriterien müssen unbedingt erfüllt sein:

  1. Dein Hund sollte sein Maul komplett öffnen und hecheln können.
  2. Dein Hund sollte trotz Maulkorb trinken können.
  3. Der Maulkorb sollte nicht über die Ohren ziehbar sein.
  4. Der Maulkorb sollte deinem Hund nicht in die Augen ragen.
  5. Der Maulkorb darf keine Scheuerstellen verursachen.
  6. Der Maulkorb darf die Kehle nicht abdrücken oder quetschen.

Diese Maulkörbe passen nicht!

Tierärztin, Autorin und deine Hundeexpertin: Valérie Pöter

Über mich

Valérie Pöter hat 2017 ihr Staatsexamen als Tierärztin abgelegt und ist seit 2018 als Hundetrainerin tätig.

In ihrer Hundeschule in Oldenburg legt sie großen Wert auf Spaß und Motivation im Training und auf die verständliche Erklärung komplexer Zusammenhänge.

Diese Fähigkeiten brachten sie zusammen mit ihrer Leidenschaft fürs Zeichnen dazu, Fachwissen rund um den Hund auf ihrem Blog strukturiert und kreativ zu vermitteln – die Idee zu den FAQ Hund war geboren!

Newsletter für Hundetipps

Newsletter

Buch Hundeerziehung

FAQ Hund

Wie machst du deinem kleinen Racker klar, dass der Postbote kein Einbrecher ist oder bringst ihm bei, dein Rufen genauso gut zu hören wie das Öffnen der Kühlschranktür?

Wenn du wie die meisten Neulinge oder Wiedereinsteiger in Sachen Hundehaltung jede Menge Fragen rund um Haltung, Erziehung und Gesundheit hast, findest du hier Antworten – auf den Punkt gebracht, verständlich und auf dem neuesten Stand!

Noch mehr Tipps?

Weitere Artikel

Orthopädische Herausforderungen bei Hundesenioren: Ein umfassender Leitfaden für Hundebesitzer

Physiotherapeutische Übungen haben einen großen Nutzen für deinen Hundesenior. Erfahre jetzt, wie du deinen Hundesenior fit hältst.

Schmerzen erkennen beim Hund: Symptome, Ursachen und erste Hilfe-Tipps

Im heutigen Trainingstipp teile ich einen Artikel mit dir, der in der 6. Ausgabe des Rütter Magazins erschienen ist und von mir verfasst wurde. Im Artikel geht es...

Quick Tips – Manuka Honig als natürlicher Balsam für Hundepfoten: Deine Pflegeanleitung für den Winter

Der Winter ist für deinen Hund eine wunderschöne Zeit. Schneebedeckte Landschaften und ausgelassenes Herumtollen im Schnee sorgen für viel Freude. Aber die niedrigen...