Valérie mit FAQ Hund
Valérie mit FAQ Hund

Interview mit Valérie – Ich höre bei Martin Rütter DOGS auf!

Welpenentwicklung, Krankheitsprävention, Tierschutz, Verhaltensprobleme

Hallo Valérie, ich habe gehört, dass du mit deiner Hundeschule aufhörst, stimmt das?

Valérie: So ganz stimmt das nicht. Denn ich höre zwar im Netzwerk von Martin Rütter auf, aber meine Arbeit als Hundetrainerin mache ich trotzdem weiter. Vor knapp 5 Jahren bin ich mit der Martin Rütter DOGS Hundeschule in Oldenburg gestartet. Da konnte man leicht denken, dass ich bei Martin angestellt bin. Das war allerdings nie der Fall. Stattdessen war und bin ich selbstständig und habe einen Lizenzvertrag mit Martin Rütter DOGS abgeschlossen, der jetzt zum 30.11.2023 ausläuft. 

Bist du traurig, dass du im Netzwerk aufhörst?

Valérie: Ja und nein. Es gibt einige Vorteile, als Martin Rütter Hundeschule zu arbeiten, es gibt aber durchaus auch Nachteile. Als ich mich 2019 für die Ausbildung bei Martin Rütter DOGS entschieden habe, war Martin noch bei VOX mit den Folgen Hundeprofi und VIP Hundeprofi zu sehen. Damals haben mich vor allem die Folgen zum Thema Qualzuchtrassen überzeugt, dass ich mit Martin und dem Netzwerk jemanden gefunden habe, der die Themen kritisch hinterfragt und eine hohe Qualität an Fachwissen ins Hundetraining mitbringt. In meiner Ausbildung habe ich dann zusätzlich ein paar Trainerinnen kennengelernt, die ein enormes Fachwissen haben und bei denen der Tierschutz den allerhöchsten Stellenwert hat. Hier habe ich so viel Praxiswissen gelernt, was mir im Tiermedizin Studium tatsächlich gefehlt hat, insbesondere in Bezug auf den Umgang mit aggressiven Hunden. 

Warum hast du nicht als Tierärztin gearbeitet?

Valérie: Auch in der Tiermedizin gibt es einen Fachbereich, der sich mit dem Verhalten und der Therapie von Hunden beschäftigt. Ich habe alle aus meiner Sicht wichtigen Fortbildungen zu diesem Thema innerhalb der Tiermedizin besucht. Einmal im Jahr gibt es die „Verhaltenstherapeutischen Gesprächskreise“ in Melle, an denen nehme ich regelmäßig teil. Meine fachlichen Kenntnisse fügen sich also aus einer sehr guten Ausbildung als Hundetrainerin, aus mittlerweile über 5 Jahren Hundetraining und verhaltenstherapeutischen Fachkenntnissen aus der Tiermedizin zusammen. Auch wenn ich in der Uni tierartlich übergreifend ausgebildet wurde (also Kleintiere, Pferde, Reptilien, Nager, Nutztiere, …) und ein umfangreiches Fachwissen in vielen verschiedenen Fachgebieten habe (Ernährung, Anatomie, Chirurgie; Innere Medizin, …), halte ich es für sehr wichtig, dass wir Tierärzte uns spezialisieren, um wirkliche Experten auf unserem Fachgebiet zu sein.

Meine Spezialisierung könnte man als „Verhaltenstherapeutisches Hundetraining“ bezeichnen.

Ich habe zudem gehört, dass du dich nun auch im Bereich der Tierphysiotherapie und Tierchiropraktik weiterbildest, wie passt das zusammen?

Valérie: Ja, das stimmt. Ich habe im letzten Jahr damit angefangen, mich mit diesen Themen zusätzlich auseinanderzusetzen. Im Frühjahr 2024 bin ich dann mit meinen Prüfungen fertig und werde dann beides auch für meine Patienten anbieten. Im Training treffe ich immer wieder auf Hunde, die orthopädische Erkrankungen haben. Oftmals haben die Menschen darüber entweder keine Kenntnis oder ihnen wurde gesagt, dass man daran nichts ändern kann, beispielsweise bei Hunden, die eine Patellaluxation haben (die Kniescheibe springt regelmäßig raus). Mein eigener Hund Oskar hatte mit 6 Jahren seinen ersten Kreuzbandriss und ich war sehr verzweifelt, weil ich ihm trotz meiner tiermedizinischen Erkenntnisse nicht richtig helfen konnte. Er wurde damals operiert, aber danach ging es ihm nicht wirklich besser. Ich denke, dass es wichtig ist, mögliche Erkrankungen viel früher zu erkennen und viel früher dem Altern unserer Hunde entgegenzuwirken. Ich möchte Hundemenschen dabei unterstützen, indem ich ihnen Fachwissen vermittle und dabei helfe, mithilfe von Physiotherapie und Chiropraktik dafür zu sorgen, dass ihre Hunde lange fit bleiben und ein hohes Alter mit einer hohen Lebensqualität erreichen.

Hast du denn dann noch Zeit für das Hundetraining?

Valérie: Wer mich kennt weiß, ich mag es überhaupt nicht gerne im Regen zu arbeiten und ich leite nicht so gerne große Gruppen. Viele Hundemenschen erwarten aber in einer Hundeschule, an Gruppenstunden teilzunehmen. Das ist aber einfach nicht mein Ding. Im Einzeltraining arbeite ich mit großer Leidenschaft mit meinen Kunden zusammen und ich bin sehr gut darin, komplizierte Inhalte leicht verständlich zu erklären. Das ist am Trainingsgelände aber nicht immer so ganz einfach. Im letzten Jahr habe ich begonnen, Praxisseminare anzubieten, die zuvor einen Theorieteil haben, den ich online per Videomeeting stattfinden lasse. Das hat den großen Vorteil, dass sich die Menschen besser konzentrieren können. Im Training ist es meine Aufgabe, diese Inhalte immer wieder neu zu erklären und es frustriert mich, immer wieder dasselbe zu vermitteln. 

Daher habe ich jetzt angefangen, Präsentationen aufzunehmen und als Aufzeichnung zur Verfügung zu stellen. Mein erstes Projekt ist ein kostenloser E-Mail-Kurs für Menschen, die auf der Suche nach einem passenden Welpen sind. Außer einer E-Mail-Adresse sind keine weiteren Angaben möglich und es entstehen keinerlei Kosten.

Unter folgendem Link kannst du dich zu diesem Kurs anmelden: Finde den richtigen Welpen.

Zukünftig möchte ich auch einen Kurs zur Vorbereitung auf den Einzug eines Tierschutzhundes entwickeln.

Sollen die Onlinekurse dann deine Gruppenstunden ersetzen?

Valérie: Ja durchaus. Momentan arbeite ich gerade an einem Kurs mit Videos, welcher die Grundsignale und die wichtigsten Probleme in der Erziehung eines Familienhundes erläutert. Ziel dabei ist, das große Ziel, nämlich den Welpen zu einem entspannten Alltagsbegleiter zu erziehen, in so kleine Teilschritte zu zerlegen, dass jeder Hundemensch einen ganz genauen Fahrplan für die ersten Lebensmonate des Welpen hat.

Der Kurs besteht immer aus einem kurzen Video mit wichtigen fachlichen Infos, einem kurzen Video mit einer Trainingssequenz mit einem Hund und einer konkreten Trainingsaufgabe.

Das heißt, du gehst im nächsten Jahr mit 3 großen Projekten an den Start

  1. Hundeschule FAQ Hund in Oldenburg mit dem Trainingsgelände in Etzhorn und dem Fokus auf „Verhaltenstherapeutisches Hundetraining“.
  2. Mobile Praxis für Tierphysiotherapie und Chiropraktik in Oldenburg und Bremen.
  3. Ausbau von Onlinekursen und Videomaterial zu Themen aus dem Hundetraining und der Krankheitsprävention von Hunden.

Valérie: Ja genau, das hast du gut auf den Punkt gebracht. Ich möchte Hundemenschen helfen, kompliziertes Fachwissen rund um die Erziehung und die Gesundheit ihres Hundes kinderleicht zu verstehen und umzusetzen. Dadurch schaffen sie alle Voraussetzungen, dass ihr Hund als entspannter Alltagsbegleiter gesund bleibt und ein hohes Alter erreicht. Ich mag das Zitat: „Wenn du nicht aus dem Herzen sprichst, erreichst du auch die Menschen nicht“. Ich lasse mich beruflich von meinem Herzen leiten.

Wird deine Martin Rütter Hundeschule ersetzt oder von jemand anderem übernommen?

Valérie: Als ich mich vor einem Jahr dazu entschieden habe, meinen Vertrag mit Martin Rütter DOGS nicht zu verlängern, wurde eine zweite Martin Rütter DOGS Hundeschule in meinem Gebiet zugelassen, die befindet sich derzeit mit ihrem Trainingsgelände in Wardenburg. Diese wird von ihrer Inhaberin Nicole Günther eigenständig geführt und hat mit mir und meiner Hundeschule keine direkte Verbindung. 

Statt mit Martin Rütter DOGS Oldenburg (Inhaberin Valérie Pöter) weiterzumachen, starte ich also ab dem 01.12.2023 die Marke FAQ Hund, die sowohl meine Hundeschule in Oldenburg Etzhorn (Trainingsgelände Mittelkamp 111), als auch die Onlinekurse und die Mobile Praxis für Tierphysiotherapie und Tierchiropraktik vereinen wird. Meinen Blog mit den Donnerstag Trainingstipps führe ich ja schon etwas länger unter der neuen Internetseite: www.faq-hund.de/blog

Die Seite www.martinruetter.com/oldenburg-poeter wird zum 30.11.2023 abgeschaltet.

Wie erreicht man dich denn dann?

Valérie: Ihr erreicht mich über meine Website www.faq-hund.de, auch die Buchungsplattform bleibt erhalten.

Ich bleibe ganz normal über meine Social-Media-Kanäle (Instagram und Facebook) erreichbar.

Meine E-Mail-Adresse lautet dann nicht mehr valerie.poeter@martinruetter.com, sondern info@faq-hund.de, die Telefonnummer (015904298029) bleibt dieselbe.

Der Standort mit dem Trainingsgelände in Oldenburg bleibt ebenfalls erhalten. Auch Hausbesuche sind weiterhin möglich.

Ich freue mich sehr auf das nächste Jahr und die vielen neuen Möglichkeiten, die sich aus diesem Schritt ergeben.

Tierärztin, Autorin und deine Hundeexpertin: Valérie Pöter

Über mich

Valérie Pöter hat 2017 ihr Staatsexamen als Tierärztin abgelegt und ist seit 2018 als Hundetrainerin tätig.

In ihrer Hundeschule in Oldenburg legt sie großen Wert auf Spaß und Motivation im Training und auf die verständliche Erklärung komplexer Zusammenhänge.

Diese Fähigkeiten brachten sie zusammen mit ihrer Leidenschaft fürs Zeichnen dazu, Fachwissen rund um den Hund auf ihrem Blog strukturiert und kreativ zu vermitteln – die Idee zu den FAQ Hund war geboren!

Newsletter für Hundetipps

Newsletter

Buch Hundeerziehung

FAQ Hund

Wie machst du deinem kleinen Racker klar, dass der Postbote kein Einbrecher ist oder bringst ihm bei, dein Rufen genauso gut zu hören wie das Öffnen der Kühlschranktür?

Wenn du wie die meisten Neulinge oder Wiedereinsteiger in Sachen Hundehaltung jede Menge Fragen rund um Haltung, Erziehung und Gesundheit hast, findest du hier Antworten – auf den Punkt gebracht, verständlich und auf dem neuesten Stand!

Noch mehr Tipps?

Weitere Artikel

Hundehalter aufgepasst! Das Cauda Equina Kompressionssyndrom erkennen und verstehen!

Zeigt dein Hund plötzlich Lahmheiten oder Rückenschmerzen, kann das viele Ursachen haben. Erfahre jetzt, ob eine Cauda Equina der Grund ist.

Werkzeugkasten in der Hundephysiotherapie: Einblick in die Welt der Heilmethoden für Hunde

Woran erkennst du einen guten Hundephysiotherapeuten? Erfahre jetzt, warum laute Knackgeräusche deinem Hund eher schaden als helfen.

Die Top 3 Produkte und 3 Übungen für das Fitnesstraining deines Hundes

Du brauchst nur 3 Produkte, um ein umfangreiches Fitnesstraining mit deinem Hund zu Hause durchzuführen und alle wichtigen Übungen trainieren zu können.