Hilfe, mein Welpe ist zu dünn!

Gesundheit

Längenwachstum des Röhrenknochen

„Was soll ich jetzt machen? Wir füttern schon mehr Futter, aber er wird einfach nicht dicker! Manchmal werden wir auf der Straße schon angesprochen, weil er so dünn ist.“

Die Fütterung von Hunden ist, man will es gar nicht glauben, ein wirklich umfangreiches Thema. Von der Auswahl der richtigen Sorte, über selbst hergestellte Mahlzeiten über das Barfen bis hin zur richtigen Menge der Portion, sind die Fragen und Erkenntnisse vielfältig.

Ich möchte heute einmal näher auf die Menge eingehen, die ein Welpe bei der Fütterung eines Alleinfuttermittels (sowohl Nass- oder Trockenfutter) erhalten sollte.

Was ist eine Wachstumskurve?

Hierzu sind sogenannte Wachstumskurven für Welpen extrem hilfreich. Zahlreiche Quellen bieten Diagramme speziell für jede Rasse an, anhand derer man die Menge an Futter für den Welpen in jeder Lebenswoche speziell bestimmen beziehungsweise ablesen kann.

Wichtig zu wissen ist, dass sich große Hunderassen und kleine Hunderassen im Wachstum unterscheiden. Während kleine Hunde viel früher ihr Endgewicht erreichen, so ungefähr mit 12 Monaten, das ist sehr abhängig von der Rasse, erreichen große Hunderassen ihr Endgewicht viel später. Daher muss auch die Fütterung individuell angepasst werden.

Über die Menge des Futters wird nämlich der Energiegehalt der Mahlzeit bestimmt. Je mehr Futter der Welpe erhält, desto höher ist der Energiegehalt. Nun ist es aber so, dass der Energiegehalt nicht darüber bestimmt, wie dick oder dünn ein Welpe ist. Stattdessen sorgt der Energiegehalt für das Längenwachstum der langen Röhrenknochen. Je mehr Energie, desto schneller wächst der Knochen in die Länge. Dies kann leider zu gesundheitlichen Schäden führen, daher sollte ein zu schnelles Längenwachstum unbedingt vermieden werden.

Was heißt das jetzt konkret für einen zu dünnen Welpen?

Die Futtermenge darf nicht einfach erhöht werden, nur weil der Welpe schlank aussieht oder hungrig erscheint.

Aber es gibt gute Nachrichten, denn die Lösung ist ganz einfach. Beispielsweise kann man sich auf der folgenden Internetseite Wachstumskurven entsprechend der Rasse und des späteren Endgewicht kostenlos herunterladen.

Dann heißt es: wöchentlich wiegen und den Wert mit der Empfehlung der Wachstumskurve abgleichen.

Meine Tierarztkollegin Dr. Julia Fritz bietet auf ihrer Homepage vielfältige Informationen zum Thema Hundeernährung an. Sie ist Autorin und hat ein spannendes Buch über das Barfen beim Hund geschrieben. Außerdem bieten sie gemeinsam mit ihrem Team individuelle Fütterungsberatungen an. Ein Blick auf ihre oben verlinkte Homepage lohnt sich aus meiner Sicht sehr.

Wichtig ist, bei Welpen, die sehr dünn sind, gesundheitliche Ursachen oder Erkrankungen auszuschließen. Beispielsweise kann einer Verwurmung oder Durchfall, eine Magen-Darmerkrankung oder Allergie ursächlich sein und sollte unbedingt ausgeschlossen werden. Wende dich daher unbedingt an einen Tierarzt/In deines Vertrauens.

Tierärztin, Autorin und deine Hundeexpertin: Valérie Pöter

Über mich

Valérie Pöter hat 2017 ihr Staatsexamen als Tierärztin abgelegt und ist seit 2018 als Hundetrainerin tätig.

In ihrer Hundeschule in Oldenburg legt sie großen Wert auf Spaß und Motivation im Training und auf die verständliche Erklärung komplexer Zusammenhänge.

Diese Fähigkeiten brachten sie zusammen mit ihrer Leidenschaft fürs Zeichnen dazu, Fachwissen rund um den Hund auf ihrem Blog strukturiert und kreativ zu vermitteln – die Idee zu den FAQ Hund war geboren!

Newsletter für Hundetipps

Newsletter

Buch Hundeerziehung

FAQ Hund

Wie machst du deinem kleinen Racker klar, dass der Postbote kein Einbrecher ist oder bringst ihm bei, dein Rufen genauso gut zu hören wie das Öffnen der Kühlschranktür?

Wenn du wie die meisten Neulinge oder Wiedereinsteiger in Sachen Hundehaltung jede Menge Fragen rund um Haltung, Erziehung und Gesundheit hast, findest du hier Antworten – auf den Punkt gebracht, verständlich und auf dem neuesten Stand!

Noch mehr Tipps?

Weitere Artikel

Glückhormon Serotonin

Wie wirkt sich ein hoher oder niedriger Serotonin oder Glückshormonspiegel auf deinen Hund aus und wie kannst du den Spiegel erhöhen?

Dopamin – Ist dein Hund auf Droge?

In unserer Reihe um die Hormone von Hunden beschäftigen wir uns heute mit dem Dopamin. Erfahre, wie sich ein Mangel auf die Psyche auswirkt.

Qualzuchtmerkmale – Ich bin nicht süß, sondern krank

Tierschutz und Aufklärungsarbeit bedeutet immer auch Wut und Ablehnung anderer auszuhalten und sich trotzdem für die Hunde einzusetzen.